[PDF READ] Junkgirl Autor Anna Kuschnarowa


Orin schafft es von Anfang

*an einen spannungsbogen *
einen Spannungsbogen und ihn auch zu halten Und obwohl mir einerseits v llig klar war was passiert war ich andererseits einfach neugierig und gespannt darauf was Alissa erleben wirdAlissas famili re Situation Wird Sehr Gut Beschrieben Und Man wird sehr gut beschrieben und man lt ein gutes Bild von ihrem Leben Einem Leben im goldenen K fig welches ich selbst nicht leben wollen w rde Nachdem Alissa Tara kennenlernt beginnt sie sich zu ver ndern und sie beginnt auch zu rebellieren und die Gitter des goldenen K figs geraten geh rig ins wackeln Diese Ver nderung und die inneren Prozesse welche in Alissa vorgehen hat die Autorin sehr gut beschrieben Nachvollziehbar beschreibt die Autorin auch wie Alissa mit den Drogen in Verbindung kommt und was sie daran reizt sie auszuprobieren Obwohl ich selbst Drogen nichts abgewinnen kann und die Neugierde darauf nie versp rt habe konnte ich nachvollziehen wie Alissa in den Bann der Drogen und der schillernden Pseudorealit t gezogen wurde Und gerade dieser Punkt macht Alissas Geschichte f r mich zu einer sehr authentischen GeschichteDer Schreibstil von Anna Kuschnarowa l sst sich gut lesen Sie verwendet kurze und pr gnante S tze und verliert sich nicht in langen Beschreibungen Zu Beginn habe ich dies als etwas gef hlskalt empfunden finde es jedoch inzwischen als Stilmittel sehr gelungen Die kurzen manchmal abgehackt wirkenden S tze verdeutlichen einfach wie gef hlsreduziert Alissa durch die Drogen bzw im Rausch istUnd auch wenn man zu Beginn der Geschichte schon wei wie sie enden wird fand ich das eigentliche Ende des Romans durchaus gelungen Allerdings kam es mir etwas zu pl tzlich und ich h tte mir einige Seiten mehr gew nscht um einen Einblick zu erhalten was zwischen dem Ende von Taras und Alissas Geschichte und dem Ende des Romans passiert istFazit Junkgirl von Anna Kuschnarowa ist modern geschrieben und behandelt eine zeitlose Thematik Mir hat der Schreibstil der Autorin gut gefallen denn er verleiht dem Buch zus tzliche Tiefe und macht die Geschichte authentischer Die Geschichte hat mich schnell in ihren Bann gezogen und beim Lesen kam ich mir manchmal selbst vor wie in einem bunten verzogenen Farbrausch Insgesamt hat mir das Buch sehr gut gefallen Ein Minuspunkt war f r mich jedoch das pl tzliche End. Ist verzaubert berauscht fühlt sich unsterblich Es scheint als sei Alissas Sehn Sucht endlich gestillt Da zeigen sich tiefe Risse in Taras schillernder We. .
Tara erinnerten mich stark an das Paar Christiane und Detlef Anfangs durch ihre Liebe vereint stehen die Drogen sp ter deutlich im Vordergrund und auch zwischen ihnen Alissa rutscht durch Tara immer mehr ab denn sie m chte wie ihre Freundin auf dem gleichen Level sein was den Rausch anbelangtDer Leser erlebt am eigenen Leib die Verwandlung von Alissa zu Alice mit In bildhafter Sprache beschreibt Anna Kuschnarowa den Abstieg dieses M dchens erz hlt von einem noch nie dagewesenen Rausch den die Drogen mit sich bringen bis hin zum schrecklichen Cold Turkey dem Kalten Entzug den Alissa und Tara mehrere Male machen um die Sucht hinter sich zu lassenOb Alissa ihre Sucht jedoch f Sucht hinter sich zu lassenOb Alissa ihre Sucht jedoch f immer beenden kann und wird wird am Ende offengelassen In ihrem Kopf spukt ab und zu noch die Stimme von Alice herum ihrer dunklen Seite die sich anhand von fettgedruckten Passagen h ufiger in die Geschichte miteinbringt Junkgirl besch nigt nichts denn die Wortwahl von Anna Kuschnarowa ist in kurzen knappen S tzen drastisch ohne etwas ausschm cken zu wollen Ich kann den Roman f r interessierte Leser nur weiterempfehlen und raten auch weiterf hrend Christiane F Wir Kinder vom Bahnhof Zoo zu lesen Auch wenn dieses Buch schon etwas antiuiert erscheinen mag ist es doch der Grundstein dieser Art von Literatur und wei immer noch zu ersch tternZur Gestaltung des Buchs Das Cover ist sehr psychedelisch angehaucht Muster in verschiedenen bunten Farben machen auf das Grundthema aufmerksamFazit Junkgirl bietet eine moderne Erz hlung des Christiane F Stoffes und schockiert und ersch ttert genauso wie sein etwas in die Jahre gekommener Vorg nger Alissa ist 15 und lebt in einem beh teten Elternhaus Eigentlich hat sie vier Geschwister und doch w chst sie alleine auf da die lteren Kinder der Familie aus dem Gr bsten raus sind als Alissa auf die Welt kommt Allerdings werden ihr ihre Geschwister st ndig als Vorbilder unter die Nase gerieben Die Mutter passt auf das A Direkt zu Beginn serviert die Autorin dem Leser erst einmal das Ende der Geschichte um die Geschichte dann r ckblickend zu erz hlen Eigentlich mag ich dies nicht sonderlich da es h ufig einiges an Spannung aus dem Geschehen nimmt Im Falle von Junkgirl war dies jedoch anders denn hier hat es mich nicht so sehr gest rt wie sonst Die Aut. Sein beginnt Alissa heimlich ein Doppelleben irrlichtert zwischen Sein und Schein belügt ihre Eltern und – nimmt Drogen Sie erlebt ungeahnte Höhenflüge. ,

KurzbeschreibungAlles begann mit Tara Der wilden huskyblau ugigen verlockenden Tara in die sich die unscheinbare Alissa Hals ber Kopf verliebt Um mit Tara zusammen verlockenden Tara in die sich die unscheinbare Alissa Hals ber Kopf verliebt Um mit Tara zusammen sein beginnt Alissa heimlich ein Doppelleben irrlichtert zwischen Sein und Schein bel gt ihre Eltern und nimmt Drogen Sie erlebt ungeahnte H henfl ge ist verzaubert berauscht f hlt sich unsterblich Es scheint als sei Alissas Sehnsucht endlich gestillt Da zeigen sich tiefe Risse in Taras schillernder WeltZur AutorinAnna Kuschnarowa geboren 1975 in W rzburg studierte gyptologie Pr historische Arch ologie und Germanistik in Leipzig HalleSaale und Bremen Sie unterrichtet Mittel gyptisch an der Universit t Leipzig seilt sich aber regelm ig aus dem Elfenbeinturm ab und arbeitet dann als freiberufliche Autorin und Fotografin Bei Beltz Gelberg erschienen von ihr bereits die Romane Spielverderber und SchattensommerRezensionDie 15 j hrige Alissa ist j ngstes Kind einer sehr frommen Familie Die Eltern sind mit Leib und Seele Mitglieder einer Freikirche und leben nach strengen Reglements denen sich auch Alissa unterwerfen muss Diese f hlt sich schon lange als das schwarze Schaf dieser ach so Heile Welt Familie und immer mehr st rt sie dass sie nichts frei entscheiden darf sondern alles sogar die Auswahl an Kleidung vorgeschrieben bekommtDann lernt sie Tara kennen zwei Jahre lter als sie neu an der Schule und das genaue Gegenteil von Alissa Tara tr gt provozierend kurze Klamotten ist gepierct und geschminkt ein Gothic Girl wie es im Buche steht Alissa ist vom ersten Augenblick an fasziniert von diesem geheimnisvollen M dchen und das beruht auch bei Tara auf Gegenseitigkeit Aus ihnen wird ein Paar doch etwas wird immer zwischen ihnen stehen die Drogen Bald schon rutschen beide immer tiefer hinab in die Drogenh lle mit was dazugeh rt und das Drogen Bald schon rutschen beide immer tiefer hinab in die lle mit allem was dazugeh rt und das einfach nicht gut endenIn j ngeren Jahren habe ich einige Literatur ber Drogengeschichten gelesen am h ufigsten wohl das ber hmteste Werk seiner Art Christiane F Wir Kinder vom Bahnhof Zoo und auch den gleichnamigen Film habe ich mehrere Male gesehen Mag dieses Buch heutzutage etwas angestaubt erscheinen da es bereits Anfang der 1980er Jahre erschien kann man Junkgirl doch durchaus damit vergleichenAlissa die sich sp ter als Drogenbraut Alice nennt und. Alles begann mit Tara Der schillernden wilden außergewöhnlichen Tara in die sich die unscheinbare Alissa Hals über Kopf verliebt Um mit Tara zusammen zu. ,

Free download Junkgirl

,
Junkgirl