[E–pub/Pdf] (Der Garten der schwarzen Lilien)

Soll sNeben Action geht es aber auch stellenweise etwas ruhiger zu Wir erfahren mehr ber Zejn und Mirage aber auch andere Hintergr nde kommen ans Licht Es gibt viele Gefahren und K mpfe zwischen Gardisten Alchemisten Dieben Hehlern Spionen und Untoten Was zu einem absolut beeindruckenden Endkampf f hrt Leider aber auch zu einem f r mich schwer zu verschmerzenden Verlust Wie kann man nur Auch Zejn und Mirage k nnen wieder voll berzeugen Witzigerweise brauchen sie sich dieses Mal aber und m ssen miteinander arbeiten um am Ende erfolgreich zu sein Die beiden zusammen bringen mich immer zum Lachen und sind mir nur noch weiter ans Herz gewachsen Jeder auf seine eigene verschrobene Weise FazitWenn eine Fortsetzung einfach mal den schon mega genialen Auftakt toppt Klingt komisch Ist aber in diesem Fall so Wer glaubt dass Das Schwert der Toteng ttin sich nicht berbieten lassen w rde sollte dringend zu diesem Meisterwerk d sterer Fantasykunst greifen AlterVerwalter war das genial und stelleneier eklig Aber die meiste Zeit genial Mega Handlung und absolutes Mitfiebern mit dem Charakteren Spannungsgeladen d ster und actionreich agt man durch das Abenteuer um Nifs R ckgrat zu retten bzw aus den falschen H nden zu holen Ich kann nur sagen Greift zu und folgt der Verlockung dieser vielversprechenden Reihe Sie kann bisher definitiv halten was sie verspricht Ich bin auf das Finale gespannt und schiebe auch Teil 2 von Black Alchemy in die Riege HIGHLIGHT 5 funkelnde und explodierende Sterne Rezensionsexemplar unbezahlte Werbung Knaur Verlag Der Garten der schwarzen Lilien Black Alchemy 2 Autorin Katharina V HadererVerlag Knaur TBPreis 999 Taschenbuch Seiten 400 Seiten ISBN 9783426525265Alter meiner Meinung nach ab 16 Jahren Erscheinungsdatum 3 Februar 20205 Von 5 Sternen Absoluter Pageturner InhaltsangabeEntnommen von wwwdroemer knaurdeAtmosph rische Dark Fantasy in einer farbenpr chtigen mittelalterlich anmutenden WeltAlchemisten Magier Diebe Gardisten wer wird zum Herrscher ber die Toten Obwohl sie einander noch immer nicht vertrauen sind die Alchemistin Mirage und der Gardist Zejn aufeinander angewiesen um endlich Nifs R ckgrat sicherzustellen Das Schwert der Toteng ttin Nif verleiht seinem Tr ger Macht ber die Toten und nach wie vor werden mit seiner Hilfe Verstorbene aus ihren Gr bern erweckt in den Stra en des pr chtigen Stadtstaats Tradea herrscht blutiges ChaosEinige Hinweise f hren Zejn und Mirage schlie lich zum Skorpion dem Oberhaupt einer m chtigen Diebesgilde Tats chlich hat der Dieb Nifs R ckgrat an sich gebracht doch er ist keineswegs der Einzige der das Schwert der Toteng ttin f r seine ganz pers nlichen Zwecke nutzen will Weder Mirage noch Zejn ahnen das Ausma der Verschw rung der sie sich gegen bersehen und welchen pers nlichen Preis sie werden zahlen m ssen um die verderbte Macht der Waffe endg ltig zu bezwingen Der zweite Teil der Black Alchemy Reihe von Katharina V Haderer bietet wie schon Das Schwert der Toteng ttin d stere Spannung Magie und Cruel Attachments: The Ritual Rehab of Child Molesters in Germany jede Menge Action in einer atmosph rischen detailreichen Fantasy Welt Perfekt f r alle Dark Fantasy Fans Alle B nde der Black Alchemy ReiheDas Schwert der Toteng ttinDer Garten der schwarzen LilienDer Herrscher des Waldes Meine MeinungHallo ihr S en Endlich durfte auch Band 2 von Black Alchemy bei mir einziehen und darauf habe ich wirklich sehns chtig gewartet Das Cover ist mal wieder der absolute Hammer und die Handlung noch rasanter ls in Band 1 und der war schon der Mega knaller Diese Trilogie von Katharina V Haderer ist einfach nur Pagturner pur und hat man erst einmal die ersten Seiten gelesen kann man definitiv nicht mehr genug davon bekommen Ich bin absolut verliebt und so viel Action und geballte ladung d sternis hatte ich schon lange nicht mehr Grandios undetzt darf gerne Band 3 bei mir einziehen Ganz lieben Gru SonjaShaaniel Rezension eines FolgebandesZum InhaltVon Nifs R ckgrat fehlt noch immer eder Spur Erste Hinweise und Spuren f hren in den Stadtstaat Tradea Wohl oder bel m ssen die beiden Streith hne Zejn und Mirage nun doch zusammenarbeiten um Nifs R ckgrat zu bergen und damit der Plage durch die blutr nstigen Wiederg nger endlich ein Ende zu setzenEigene MeinungDer erste Band der Black Alchemy Trilogie war f r mich ein absolutes Lese Highlight Lange hat mich ein Buch nicht mehr derart gefesselt Dementsprechend hohe Erwartungen hatte ich nat rlich auch an Band 2Zwischen dem Beenden von Band 1 und dem Start mit Band 2 ist bei mir zum Gl ck nicht viel Zeit vergangen Ich fand es daher wirklich angenehm dass Der Garten der schwarzen Lilien direkt dort ankn pft wo Das Schwert der Toteng ttin endete Der Einstieg in die Geschichte und in die von Katharina #Erschaffende Welt Fiel Mir Wieder #Welt fiel mir wieder sehr leichtBand 2 ist anders als Band 1 was nicht zuletzt an dem gegens tzlichen Schauplatzwechsel liegt W hrend Band 1 haupts chlich im l ndlichen Svonnheim spielt bewegen wir uns nun fast ausschlie lich in der Gro stadt Tradea Tradea ist mit ihrer pulsierenden Untergrundszene die sich vor allem in den Bordellen und den illegalen Rauschh hlen zeigt eine sehr lebendige Stadt Dadurch war die Grundstimmung in diesem Band nicht ganz so d ster In meinem Augen war dieses Buch aber daf r brutaler und an manchen Stellen sogar ekelhaft Also definitiv nichts f r schwache Nerven Sehr positiv im Ged chtnis geblieben ist mir auch der R ckblick auf humorvolle Szenen aus Band 1Katharina hat es wieder geschafft das Spannungsniveau durchweg hoch zu halten Dabei wurde die Spannung nicht nur durch die gut gemachten Kampfszenen erzeugt was in High Fantasy Romanen a h ufig der Fall ist sondern auch durch viele berraschende Wendungen oder zum Beispiel durch das Auskl geln eines SchlachtplansDie ganz besondere Stimmung zwischen den Protagonisten Zejn und Mirage ist zum Gl ck erhalten geblieben Die humorvollen Dialoge und das gleichzeitige misstrauen machen das Zusammenspiel dieser gegens tzlichen Charaktere nahezu einzigartig Ich liebe es Nachdem im ersten Band immer wieder auf die Vergangenheit von Zejn eingegangen wird erfahren wir im zweiten Band nun endlich mehr ber die Vergangenheit von Mirage Dies ist unheimlich interessant Gleichzeitig f hle ich mich dadurch mit ihrem Charakter noch mehr verbunden und f hle ich mich dadurch mit ihrem Charakter noch mehr verbunden und Handlungen und Denkweisen erscheinen noch mal in einem ganz neuen Licht Als weitere Nebenrolle st t zu unserem bisherigen Dreiergespann aus Mirage Zejn und Barthell der Elfenabk mmling Aramis bzw Rebenglanz Auch ihn konnte ich schnell ins Herz schlie enDas Ende macht Lust auf mehr Dem Erscheinungstermin von Band 3 Der Herrscher des Waldes fiebere ich schon sehr entgegen Die Autorin ist ihrem bildgewaltigen und einfach wahnsinnig tollen Schreibstil in Band 2 absolut treu geblieben Ich bin also auch in diesem Punkt wieder absolut begeistertCoverAuch hier passt das Cover und der Titel wieder perfekt zur Geschichte Wieso Das werdet ihr im Verlauf noch selbst herausfindenFazitMit meinen hohen Erwartungen an diesen Folgeband wurde ich nicht entt uscht Der tolle Schauplatz die humorvollen Dialoge die liebensw rdigen Charaktere und die durchweg fesselnde Story machen auch dieses Buch zu einem absoluten Lese Highlight Ich kann euch diese Reihe nur w Rmstens Ans Herz Legen ans Herz legen solltet aber starke Nerven mitbringen 5 von 5 Sternen Der Garten der schwarzen Lilie von Katharina V Harderer Nach den Geschehnissen von Black Alchemy 1 schleichen sich Mirage und 35 SterneDirekt zu Anfang muss ich sagen das ich mich sehr auf das Buch gefreut habe was etzt nicht hei en soll das ich das beim Lesen nicht mehr getan habe aber ich war leider ein klein wenig entt uscht Von Band 1 war ich a total begeistert dieser Band war leider schw cher Am Anfang kam ich noch super in die Geschichte rein aber ich habe schnell gemerkt das es anders ist als in Band 1 woran das so genau lag Er Einzige der das Schwert der Totengöttin für seine ganz persönlichen Zwecke nutzen will Weder Mirage noch Zejn ahnen das Ausmaß der Verschwörung der sie sich gegenübersehen – und welchen persönlichen Preis sie werden zahlen müssen um die die verderbte Macht der Waffe endgültig zu bezwing. .



Mein FazitNoch d sterer noch brutaler noch fantastischer Der Garten der schwarzen Lilien von Katharina V HadererKonnte mich die Autorin bereits mit dem Auftakt ihrer Black Alchemy Reihe begeistern hat sie diese in Band 2 noch getoppt Ich war nonstop gefesselt von Sobald man das Buch aufschl gt und die erste Seite beginnt zu lesen ist man schon wieder im Schreibstil der Autorin gefangen und will das Buch nicht mehr zur Seite legen Die ersten paar Kapitel waren noch etwas langweiliger da sie ein wenig den ersten Teil noch einmal aufgearbeitet haben Tempting Fate jedoch war es ziemlich bald dahin mit der Langeweile Denn von dort an passierte eigentlich Schlag auf Schlag das n chsteDas einzige was mir negativ aufgefallen ist sind dass sich die Phrasen in franz sisch sich mittlerweile etwas h ufen Ich als nicht franz sisch sprechende Person habe es als etwas nervig empfunden da die S tze auch nicht noch einmal vom anderen Gespr chspartner aufgegriffen und somit erkl rt wurden Laut der Autorin selber stehen in diesen S tzenedoch keine f r die Geschichte wichtigen Sachen drin was es ein wenig mildert Dennoch bin ich kein Fan von so etwasAllerdings will ich auch auf keinen Fall abstreiten dass Franz sisch zu dieser Geschichte passtDadurch dass wir Mirage in ihrer fr heren Heimat erleben bekommen wir auch einen Eindruck davon wie sie zu der Person geworden ist die sie in Band 1 also in Freiheit von ihrem Vater und Tradea warEbenso bekommen wir Eindr cke von Zejns fr herem Leben die seinen Charakter erkl ren der a doch manchmal nicht so einfach nachzuvollziehen warGerade diese Einblicke sind es die die Geschichte noch einmal etwas spannender machen denn man lernt die Protagonisten zu verstehen und fiebert umso mehr mit ihnenAuch wirklich interessant finde ich die verschiedenen Alchemika die Bhaal und Mirage brauen k nnenbesitzen und das meiste dann auch mehr illegal als legal Ich k nnte hier etwas nennen aber ich f rchte das w re dann doch ein zu gro er Spoiler also verrate ich einfach dass es etwas recht cooles und praktisches w re wenn es das wirklich g be An dieser Stelle muss ich sagen dass mir Rezensionen von B chern an denen ich uasi nichts auszusetzen habe ziemlich schwer fallen Man kann a schlie lich auch nicht einfach eine Lobeshymne nach der anderen singen das klingt dann so als h tte man sich gar nicht wirklich mit dem Buch befasstFazitEine rundum tolle Fortsetzung des ersten Teils der es an der Spannung nicht mangelt was bei manchen Mittelteilen einer Trilogie a nicht selten vorkommt Ich habe mich an keiner Stelle wirklich gelangweilt oder durch das Buch u len m ssen sondern habe es verschlungenLediglich die Sache mit dem franz sisch fand ich etwas bl d aber das ist Geschmackssache45 5 Sterne InhaltDie Alchemistin Mirage und der Gardist Zejn sind noch immer aufeinander angewiesen Sie m ssen zusammenarbeiten um endlich Nifs R ckgrat sicherzustellen Das Schwert der Toteng ttin Nif verleiht n mlich dem Tr ger Macht ber die Toten und noch immer werden mit seiner Hilfe Verstorbene aus ihren Gr bern geholt um in den Stra en von Tradea f r Angst und Schrecken zu sorgenEin geheimer Hinweis f hrt die beiden zu einer Diebesgilde die wohl mit dem Schwert in Ber hrung gekommen sein muss Doch die Skorpione scheinen nicht die einzigen zu sein die Interesse an Nifs R ckgrat haben und weder Mirage noch Zejn ist klar in welche Machenschaften sie sich hineinman vriert habenIm Sommer letzten Jahres habe ich Das Schwert der Toteng ttin gelesen den ersten Teil der Black Alchemy Reihe und war im Bann dieser dunklen Fantasy Geschichte gefangen Es hat mir gro en Spa gemacht die Charaktere zu begleiten und deshalb habe ich mich bei lovelybooks auch auf die Leserunde f r Band 2 beworben Ich wollte gerne wissen wie es mit Mirage und Zejn weitergeht und habe es nicht bereut die Reihe weiter verfolgt zu haben Herzlichen Dank an Lovelybooks und Knaur f r das RezensionsexemplarDie Geschichte beginnt da wo der erste Teil aufgeh rt hat Man wird direkt wieder in die Handlung hineingeworfen und obwohl es bei mir doch schon eine Zeit her ist dass ich den ersten Teil gelesen habe konnten mir die kurzen R ckblicke in den ersten Kapiteln wieder in Erinnerung rufen was zuletzt geschah Diese Art der #L sung hat mir sehr gut gefallen denn so musste ich Band 1 nicht noch einmal lesen und #sung hat mir sehr gut gefallen denn so musste ich Band 1 nicht noch einmal lesen und direkt in den n chsten Teil startenWas mir wieder sehr positiv aufgefallen ist ist die Verbindung zwischen den Protagonisten Mirage die eigensinnige Alchemistin ist durch das Schwert der Toteng ttin mit Zejn dem gewissenhaften Gardisten verbunden Die beiden k nnten eigentlich nicht unterschiedlicher sein Sie tut immer das was ihr in den Sinn kommt und pfeift auf Grenzen oder Regeln Sie biegt sich das Leben
Teilweise So Hin Wie 
so hin wie ihr passt damit sie die Probleme aus der Welt schaffen kann die Mirage plagen Ihr eigenes schreckliches Schicksal stellt sie dann aber doch auch mal hinten an und versucht neben all der Regelbrecherei eben doch das Richtige zu tun Zejn hingegen befolgt strickt Regeln und k mpft daf r dass diese auch eingehalten werden Er m chte keine Grenzen oder Gesetze berschreiten doch ihm wird schnell klar dass er mit Mirage an seiner Seite nicht umhin kommt Regeln zu bertreten Gleichzeitig m chte Zejn zun chst sein Gesicht nicht verlieren doch diese Sichtweise wird vor allem durch Mirage stark ver ndertDie Dynamik der beiden ist einfach gro artig Sie sind so unterschiedlich und finden doch nach und nach zusammen Ihre Ziele sind eigentlich dieselben nur die Wege die sie einschlagen unterscheiden sich Dennoch raufen sie sich zusammen und das hat mir unheimlich viel Spa gemacht dabei zuzusehen Nach und nach arbeiten sie gemeinsam Nach und nach vertrauen sie sich und nach und nach entsteht eine Bindung zwischen ihnen Ich habe immer auf einige richtige Liebes Vibes gewartet doch die sind nicht aufgetaucht denn die Beziehung der beiden wird langsam und authentisch dargestellt Es hat mir auch nichts ausgemacht dass es keine Liebesgeschichte gibt denn das ist eindeutig nicht der Fokus und wird von der Autorin wirklich toll dargestellt Ich finde die Charakterentwicklung der beiden wirklich sehr gelungen und es hat mir Freude gemacht ihnen beim wachsen zuzusehenDie Handlung an sich war von vorne bis hinten actiongeladen und voller Abenteuer Es gibt einige gro e Schlachten die wirklich genial und teilweise auch etwas eklig beschrieben wurden Das hat aber wiederum perfekt zur Geschichte gepasst Es ist Dark Fantasy es kommen dunkle und grausame Geheimnisse ans Licht und das spiegelt sich auch in den K mpfen wider Es ist Katharina wunderbar gelungen die Balance zu halten zwischen ernsthaftem Konflikt Charakterentwicklung und der n tigen Action die das Buch spannend und sehr unterhaltsam gemacht hat Nie wird aus dem Blick genommen was das Wichtige ist das Schwert der Toteng ttin Nif wieder zu bekommen um es in die Grabh gel von Svonnheim zu bringen Dieses gro e Ziel verlangt den Protagonisten edoch alles ab und die Autorin geht nicht zimperlich mit ihren Charakteren um Vieles muss durchlitten werden und schonungslos werden die Schw chen von Mirage und Zejn gegen sie verwendet um zu zeigen dass auch diese starken Charaktere von Leid geplagt sein k nnenEs gibt auch eine besonders traurige Szene in dem Buch die mich wirklich sehr ber hrt hat Zuerst war ich wirklich ersch ttert dann habe ich aber doch gemerkt dass diese Situation genau richtig und vor allem sehr wichtig f r die Charaktere in dem Buch war Es bringt sie voran bringt sie weiter und zeigt ihnen dennoch dass Dinge geschehen die sie nicht verhindern k nnenEinige kurze Worte m chte ich auch noch an die Magie in der Welt von Black Alchemy verlieren Sie ist sehr interessant f r mich da ich so etwas immer sehr spannend finde Im Fokus stehen da nat rlich Mirage und nun auch ihr Vater Bhaal der Obwohl sie einander noch immer nicht vertrauen sind die Alchemistin Mirage und der Gardist Zejn aufeinander angewiesen um endlich »Nifs Rückgrat« sicherzustellen Das Schwert der Totengöttin Nif verleiht seinem Träger Macht über die Toten und nach wie vor werden mit seiner Hilfe Verstorbene aus. ,
Ine gr ere Rolle in diesem Buch einnimmt Man erf hrt wie Mirage zu ihrem Talent gekommen ist und wie unterschiedliche Alchemika wirken k nnen Egal ob positiv oder negativ Und durch diese Magie wird auch die Beziehung zwischen Mirage und ihrem Vater etwas beleuchtet und was es mit ihrem Schicksal auf sich hat das sie seit ihrer Geburt begleitet Diese Informationen aus ihrer Vergangenheit fand ich sehr lehrreich um Mirage selbst besser verstehen zu k nnen Auch das ist Katharina wirklich gut gelungenFazit Der Garten der schwarzen Lilien konnte mich wieder in seinen Bann ziehen Die Magie ist toll dargestellt und funktioniert in meinen Augen sehr gut und schl ssig Der Schreibstil ist packend und die Handlung sehr spannend und actionreich Man folgt den Charakteren sehr gerne berall hin weil man nicht nur in der Geschichte vorw rts kommt sondern auch mit ansieht wie sich die Protagonisten weiterentwickeln und wachsen gleichzeitig aber auch Schreckliches durchleben m ssen um dort anzukommen wo sie sein m ssen Die Geschichte war sehr spannend und ich warte nun auf den dritten Teil und den gro en Knall und Showdown Es ist noch etwas Luft nach oben und ich hoffe sehr dass der letzte Teil eben diese ausf llen kann Eine klare Empfehlung Genauso berzeugend wie Band 1Achtung Band 2 einer Trilogie inhaltliche Spoiler zu Band 1 k nnen vorhanden seinDie Suche nach dem Schwert der Toteng ttin Nifs R ckrat f hrt Mirage und Zejn nach Tradea Nach wie vor versuchen sie alles damit das Schwert mit dem man Tote wieder zum Leben erwecken kann nicht in falsche H nde ger t Eine blutige Spur im Stadtstaat Tradea f hrt die Alchemistin und den Gardisten die sich nach wie vor misstrauisch begegnen zum Oberhaupt der Diebesgilde der auch der Skorpion genannt wird Doch damit ist der Skorpion nicht der einzige der Nifs R ckrat in seine H nde bekommen will und so m ssen Mirage und Zejn wohl oder bel versuchen einander zu vertrauenMeine MeinungViel zu lange hat dieses geniale Werk aus der Feder von Katharina von Haderer auf meinem Sub gelegen denn eigentlich hatte ich diese Fortsetzung kaum erwarten k nnen Daf r habe ich es dann umso mehr genossen wieder meine Zeit mit Mirage und Zejn verbringen zu k nnenDas Cover passt nat rlich perfekt zum ersten Band und ist wieder ein echter HinguckerAuch wenn es schon eine Weile her war dass ich den ersten Band gelesen hatte gelang es mir hier erstaunlich leicht wieder in die d stere Welt einzutauchen Das macht einem die Autorin mit ihrem bildgewaltigen Schreibstil aber auch absolut leicht denn schnell war man wieder direkt vor Ort und hat mit den Protagonisten mitfiebern k nnen Das Buch liest sich absolut fl ssig und brachte mir wieder spannendes KopfkinoDieses Mal werden die beiden ungleichen Protagonisten auf ihrer Suche nach dem Schwert in den Stadtstaat Tradea gef hrt und auch hier hei t es wieder eine Menge Gefahren zu berstehen Wer noch wei wie die Beziehung der beiden zueinander ist ahnt hier schon dass es ihnen nicht so leicht f lltWie auch schon in Band 1 gelingt es Katharina von Haderer eine spannende und vor allem d stere Atmosph re aufzubauen und die unheilverk ndende Stimmung ist fast schon greifbar Man hat beim Lesen das Gef hl dass die Autorin hier wirklich an alle Details gedacht hat und sich gerade beim Aufbau ihrer Welt besonders viel M he gegeben hatAuch in diesem Teil wird aus der Sicht der Alchemistin Mirage und dem Gardistin Zejn erz hlt Beide sind mir im ersten Band schon sehr ans Herz gewachsen und man fiebert auch hier wieder ordentlich mitMirage finde ich einfach toll und in diesem Band wird noch einmal mehr deutlich in welch schwierigem Verh ltnis sie auch zu ihrem Vater steht Kein Wunder also dass sie sich nach ihrer Waldh tte sehnt W hrend sie nach aussen absolut stark und eigenst ndig wirkt steckt noch einiges mehr hinter ihrer Fassade Zejn ist nach wie vor der grundehrliche Mann der absolut dienstbeflissen ist Auch hier geraten Mirage und er immer wieder aneinander denn beide Charaktere haben Ecken und Kanten was sie mir aber einfach noch sympathischer werden lassen Das sie nun darauf angewiesen sind sich zu vertrauen macht es f r die beiden leichter f r Leser aber umso interessanter Ich fand es wirklich berzeugend wie #leichter f r den Leser aber umso interessanter Ich fand es wirklich berzeugend wie beiden miteinander umgehen und wie sie sich weiterentwickelnAuch sonst beweist die Autorin ein H ndchen daf r besondere Charaktere zu erschaffen die meist ganz anders agieren als man erwartet h tteMein FazitBand 1 fand ich schon absolut genial und Band 2 steht diesem in nichts nach Gerade die beiden Protagonisten haben es mir angetan und ich konnte wieder ordentlich mit ihnen mitfiebern Aber auch das gesamte Worldbuilding ist absolut stimmig und durchdacht und somit wurde auch der zweite Band der Black Alchemy Trilogie zu einem Lesefest Fans von Dark Fantasy werden hier wieder bestens unterhalten Klare Leseempfehlung 3 Sterne f r Der Garten der schwarzen Lilien 2 Teil in der Black Alchemy ReiheDa es sich hier um den 2 Teil einer Reihe handelt kann diese Review Spoiler f r den 1 Teil enthalten Dieses Buch hat mir zwar gefallen aber irgendwie fehlte es mir gerade zu Beginn etwas an Tiefe Der 2 Teil setzt ungef hr dort an wo das erste Buch aufgeh rt hat Was mir gut gefallen hat war dass man auch einen Einblick in die Vergangenheit von Mirage erhalten hat Die Handlungen gehen in Windeseile weiter und manchmal hatte ich als Leser das Gef hl etwas zu verpassen Oftmals musste ich zur ckbl ttern und schauen ob ich nicht ein paar Seiten bersprungen habe Das hat mir manchmal auch etwas die Lust am Weiterlesen genommen Denn dieses Buch hat auf eden Fall so viel Potenzial und den Schreibstil der Autorin mag ich auch Nur habe ich eben manchmal das Gef hl dass viele Sachen gar nicht genau erl utert werden Zus tzlich waren leider noch 1 2 Logikfehler vorhanden die aber in dem einen Fall nicht wirklich von Bedeutung waren Nur sind sie mir eben aufgefallen D Die Idee der Geschichte ist toll weil es auch etwas anderes ist Aber leider fehlt es f r meinen Geschmack wirklich an Tiefe was diese Geschichte auch wirklich hergeben w rde Ich f nde es so sch n wenn die Welt und die Magie noch genauer beschrieben werden w rden Daf r nehme ich auch wie auch schon bei Teil 1 geschrieben xD gerne ein paar mehr Seiten in Kauf Alles in allem ist dies ein solides Buch und ich werde vermutlich auch das Finale lesen aber irgendwie fehlt mir pers nlich dieser Funke wo man denkt Wow das ist es D Da der Erste Teil der Reihe einfach nur ein Highlight war hab ich ich nat rlich diebisch auf die Fortsetzung gefreut Ich war gespannt ob mich wieder ein einfach mega geniales und d steres Leseerlebnis erwarten w rde Ich verrate schon mal dass meine Erwartung bertroffen wurdenDie Autorin zieht einen wieder in die Geschichte und versteht es den Leser ans Geschehen zu fesseln Der Storyverlauf ist einfach mal wieder wahnsinnig spannend aber auch anspruchsvoll Gerade mit den franz sischen S tzen steht man auch anspruchsvoll Gerade mit den franz sischen S tzen steht man mal kurz auf der Leitung kommt aber im n chsten Satz trotzdem schon wieder mit Es verleiht der Story noch dazu einen tollen Charme Neben all den Untoten fliegenden Gliedma en und der actionreichen Handlung ist das etwas was sich bis auf merde etwas feiner anf hlt In Der Garten der schwarzen Lilien geht es haupts chlich um Nifs R ckgrat Zusammen mit Mirage und Zejn machen wir uns daran es in deren Besitz zu bringen Dabei erleben wir viele spannende aber auch d stere und eklige Szenen die aber zum gro en Ganzen absolut passen Normal funktioniert in der Handlung nicht unbedingt und genau das hat mich so derma en begeistert Es ist spannend den beiden Charakteren zu folgen und Schaupl tze anzutreffen die es in sich haben Dazu schafft es die Autorin die d stere Atmosph re r ber zu bringen und sich so ziemlich Alles bildlich vorzustellen Nicht immer gut f r den Magen aber was. Ihren Gräbern erweckt; in den Straßen des prächtigen Stadtstaats Tradea herrscht blutiges ChaosEinige Hinweise führen Zejn und Mirage schließlich zum »Skorpion« dem Oberhaupt einer mächtigen Diebesgilde Tatsächlich hat der Dieb »Nifs Rückgrat« an sich gebracht – doch er ist keineswegs ,
Der Garten der schwarzen Lilien